Über 125 Jahre – Die Geschichte des Hauses

Seit nun mehr als 125 Jahren besteht das Hotel-Restaurant Lindenhof in Büscherheide und wird seither von der Familie Bormann und Honermann als Familiebetrieb leidenschaftlich geführt. Es liegt im östlichen Teil der Gemeinde Bad Essen, direkt an der Landesgrenze zwischen Niedersachsen und Nordrein-Westfalen. Postalisch und kulturell gehören wir zur westfälischen Gemeinde Preußisch Oldendorf mit dem Luftkurort Börninghausen.

Gegründet wurde das „Gasthaus zu den 10 Linden“, wie es früher hieß, von Gerhard Bormann im Jahr 1894, als er die erste Schankkonzession erhielt. Zu dieser Zeit befand sich bis ca. 1905 außerdem eine Zigarren-Macherei in den Räumlichkeiten des Haus. Im jahr 1930 ließ ein verheerender Brand das Haus bis auf die Grundmauern niederbrennen, ehe es in den Folgejahren wieder aufgebaut wurde.

(1894: Bei der Gründung der Gastwirtschaft) (1903: Die Zigarrenmacher vor dem Haus)

Im Jahr 1938 übernahm sein Sohn Heinrich Bormann das Gasthaus und nannte es seitdem „Lindenhof“. In den 1940ern und 1950ern fanden in dem neu angelegten Restaurationsgarten große Tanzveranstaltungen statt. In der Mitte des Gartens befand sich die Tanzplatte, drumherum gab es zahlreiche kleine Sitznischen. In den großen Bäumen befanden sich die Lautsprecher für die Musik und Lampions zur Beleuchtung.

(Der Restaurationsgarten in den 1950ern) (Heinrich Bormann hinter der Theke im Garten)

Seit 1951 führte seine Tochter Marianne gemeinsam mit ihrem Ehemann Hans Honermann in 3. Generation das Gasthaus Lindenhof. Im Jahr 1957 wurde der große Festsaal eingeweiht, der in seiner damaligen Form noch heute besteht.  In den folgenden Jahren fanden unter anderem große Konzerte der Lords und Rattles im Saal statt, bei denen der Saal so voll war, dass die Gäste durch die Fenster rein und raus gegangen sind.

(Postkarte von 1957) (Die Kneipe um 1960)

Unterstützung bekamen Marianne und Hans Honermann nach einem großen Um- und Anbau im Jahr 1981, bei dem das heutige Hotel Lindenhof mit einem Restaurant, einem großen Festsaal und 11 Hotelzimmern entstand, von Ihrem Sohn, dem Koch, Hans-Heinrich und seiner Ehefrau, der Hotelfachfrau, Susanne Honermann. Heute helfen bereits die beiden Söhne Matthias und Alexander Honermann in 5. Generation im Familienbetrieb mit. Im Jahr 2019 wurde bereits das 125-jährige Bestehen des Gasthauses groß gefeiert.

(Marianne und Hans Honermann bei dem 100-jährigen Bestehen) (Hans-Heinrich und Susanne Honermann mit Matthias und Alexander bei dem 125-jährigen Bestehen)

Die Gäste genießen seit jeher die ganze Sorgfalt und persönliche Fürsorge der Familie Honermann.